Schwangerschaft und Schriftstellerei – Ein persönlicher Bericht

Marlene von Hagen kenne ich seit einigen Jahren. Sie war oft und gern gesehener Gast bei meinen Schreibcamps – und sie hat eine beachtliche Wandlung als Autorin durchgemacht. Ihr beim Rabenwald-Verlag erschienenes Buch Die Schicksalsknüpferin kann ich nur jedermann empfehlen, der sich für spannende, ungewöhnliche Fantasy interessiert. Außerdem habe ich gemeinsam mit ihr den PERRY…

Über die Entstehung einer Anthologie

Der heutige Gastbeitrag stammt von Jacqueline Mayerhofer, die ich bei einem Seminar in Eggenburg kennen und schätzen lernte. Sie ist eine junge, engagierte und kompetente Autorin – und sie wurde heuer von einer Fachjury zur „Eggenburger Stadtschreiberin“ gewählt.  Auf der Homepage von Jacqueline gibt’s mehr zu ihren Erfolgen als Autorin. Nun aber zu ihrem Gastartikel,…

Wir werden alle sterben!

Gedanken zur Figuren- und Autorenentwicklung Gerhard Huber ist ein Autorenkollege, den ich bei meinem allerersten Schreibcamp in Hinterzarten/Schwarzwald als höchst interessanten Menschen kennengelernt habe. Er beschäftigt sich intensiv mit der Materie des Schreibens, mit seinen Mechanismen – und schreibt darüber hinaus gelungene, spannende, lustige und zum Nachdenken anregende Geschichten. Vor einigen Jahren habe ich als…

Wie erschaffe ich ein lebendiges Fossil?

Wie schon im vergangenen Jahr möchte ich auch im heurigen Spätherbst (ehemaligen) Schreibcamp-Besuchern die Gelegenheit geben, mein Blog zu kapern. Sie können berichten, was sie wollen. Einzige Bedingung ist, daß ihr Text mit dem Autorendasein in Verbindung stehen muss.  Den Anfang macht heuer Andreas Prodehl. Ich hatte schon mehrmals das Vergnügen, ihn bei meinen Schreibcamps mit…

Das erste Halbjahr 2020

Ich möchte – fast schon traditionell – auf das nächste Halbjahr vorausblicken. Was wird mich bis Juni 2020 arbeitsmäßig beschäftigen, welche neuen Herausforderungen erwarten mich? Nachdem ich im vergangenen Jahr reichlich PERRY RHODAN-Romane geschrieben habe, wird’s im ersten Halbjahr wohl deutlich ruhiger werden. Ein Manuskript werde ich vermutlich noch im Dezember beginnen, ein zweites folgt…

Einige Worte zu … PERRY RHODAN 3036

Habe ich in den letzten Monaten schon mal darüber gejammert, dass ich bei dem einen oder anderen Manuskript für einen Kollegen einspringen musste? Ja? – Nun, dann kann ich bei diesem Band nahtlos mit meiner Litanei fortsetzen. Soll heißen: Ich war ursprünglich nicht für den PERRY-Roman mit der Nummer 3036 vorgesehen und musste relativ kurzfristig…