Lesung mit Katharina V. Haderer

Gestern hatte ich die Gelegenheit, eine meiner Schreibschülerinnen bei einer Charity-Lesung zu hören und zu sehen. Kathi hat ihre Aufgabe souverän gelöst und ihr eben bei Droemer-Knaur erschienenes Buch Das Schwert der Totengöttin (Link zur Verlags-Homepage) mit viel Charme sowie Witz präsentiert. Chapeau, Kathi! Vor einigen Wochen hab ich übrigens ein Interview mit der Autorin geführt. Es…

Das muss doch mal gesagt werden!

(Ein Gastbeitrag von Ansgar Back.) „Könntest du mir ’n Gefallen tun?“ Da kam er an, mit seinem Rollstuhl. „Einen Gefallen?“ „Könntest du mir ’n Bier holen, Junge?“ Ich nippte an meinem Pils. „So jung bin ich auch nicht mehr.“ Er lächelte dünn. „Was denn für eins?“, fragte ich. „Weizen.“ „Hefe?“ „Kristall.“ Ich steckte meine Kippen…

Romeo muss sterben – Subjektive Betrachtungen über das Schreiben

(Ein Gastbeitrag von Gerhard Huber.) »Wie kommst du denn genau zu dem Ende, das du dir ausgedacht hast für eine Geschichte und was machst du, wenn es nicht klappt?« Gute Frage, dachte ich mir, als mir eine Leserin eben diese beim ColoniaCon in Köln Ende September 2018 stellte. Kurz zuvor hatte ich mit weiteren Autoren,…

Stadtschreiber gesucht – und gefunden

Was im Juni mit einem dreitägigen Schreibseminar begonnen hatte, fand gestern sein krönendes Ende. Eine Stadtschreiberin für das Mittelalterfest in Eggenburg wurde gekürt und vor Publikum ausgezeichnet. Tanja Bruske-Guth überzeugte beim Wettlesen in Eggenburg die Juroren durch eine außergewöhnliche Geschichte und einen gelungenen Auftritt am Rednerpult. Doch nochmals ganz von Anfang an … Letzten Herbst…

Robert Corvus und das Schreibcamp

Beim vergangenen Schreibcamp hatte ich Robert Corvus als Mit-Moderator. Er hat das so richtig gut gemacht und mir die Arbeit gehörig erleichtert. Fachlich ist Robert unglaublich kompetent, Hut ab! Seine Eindrücke hat er in einem dreißigminütigen Video-Blogeintrag zusammengefaßt. Darin inkludiert ist ein Interview mit der jungen Kollegin Marlene von Hagen, die beim Schreibcamp mit dabei…

DORGON 101

Roman Schleifer ist den PERRY RHODAN-Lesern wahrlich kein Unbekannter mehr. Der Wiener treibt sich seit bald zwei Jahrzehnten im aktiven Fandom herum, er schreibt Essays und Berichte, führt Interviews, er arbeitet bei der SOL mit, bei der perrypedia – und er hat im professionellen Autorenbereich seine Fußspuren hinterlassen. Man denke an seine Beiträge zu den…