Persönliche Gedanken zum Schreibcamp

Es ist nicht leicht, die Geschehnisse von einer knappen Woche im Frühjahrs-Schreibcamp in ein paar Worten zusammen zu fassen. Das diesjährige Seminar war höchst intensiv, erschöpfend, spannend – und vor allem von großartigen Teilnehmern getragen. Ich hatte Autoren mit dabei, die längst Verträge mit großen Publikumsverlagen abgeschlossen haben. Solche, die es unbedingt verdienten, weil sie so…

Erste Eindrücke vom Schreibcamp

Heute hat das Frühjahrs-Schreibcamp begonnen. Es war wie immer zu Beginn ein wenig Hektik und Durcheinander mit dabei. Andreas Gruber hat und ich haben gleich mal einige der eingereichten Textproben durchbesprochen, unter reger Beteiligung aller Schreibcampler. Heute ging’s eher um grundsätzliche Dinge. Während der nächsten Tage wird dann an Details gearbeitet und gefeilt. Die Stimmung…

Eggenburger Stadtschreiber gesucht!

Anmerkung/23. Mai 2019: Das Seminar ist ausgebucht, Anmeldungen sind leider keine mehr möglich. In Zusammenarbeit mit Zeitreise ins Mittelalter Eggenburg und der Stadtbücherei Eggenburg veranstalte ich vom Fr, 14. – So, 16. Juni 2019 ein Schreibseminar. Das heurige Thema der Zeitreise ins Mittelalter Eggenburg ist Liebestrank und Minnesang. Die Teilnahme an diesem Schreibseminar ist gratis. Für die Unterkunft…

Romeo muss sterben – Subjektive Betrachtungen über das Schreiben

(Ein Gastbeitrag von Gerhard Huber.) »Wie kommst du denn genau zu dem Ende, das du dir ausgedacht hast für eine Geschichte und was machst du, wenn es nicht klappt?« Gute Frage, dachte ich mir, als mir eine Leserin eben diese beim ColoniaCon in Köln Ende September 2018 stellte. Kurz zuvor hatte ich mit weiteren Autoren,…

Schreibcamp-Ende

Das Herbst-Schreibcamp 2018 ist vorüber, ich bin anständig geschlaucht und brauche jetzt unbedingt ein paar Stunden zusätzlichen Schlaf. Von morgens bis abends reden, erklären, verbessern, Ideen einbringen und dabei mehrere Geschichten zugleich im Kopf  behalten – das geht ganz schön an die Substanz. Aber ich wurde anständig belohnt: Die Gruppe war richtig gut, hat bestens…

Das erste Seminar bei MMT

(Ein Gastbeitrag von Andreas Prodehl.) Ich erinner mich noch, als wäre es gestern gewesen, mein erstes Zusammentreffen mit Michael Marcus Thurner – bei dem ich immer die beiden Vornamen vertauschen möchte, keine Ahnung, weshalb. Es war 2016, das sogenannte Herbstcamp – ein zehn Tage anhaltender (Alb)Traum. Wieso (Alb)Traum, wird sich der geneigte Leser fragen. Dafür…