Einige Worte zu … PERRY RHODAN 3066

Es war das Jahr 1999: Ich beschäftigte mich ernsthaft mit einem PERRY RHODAN-Fan-Manuskript, das letztlich im Rahmen der Edition bei der PR-FanZentrale erscheinen sollte. Es hieß Mit den Augen des Mörders. Ein Thema darin war die virtuelle Realität bzw. das Reinschlüpfen in eine fremde Identität. Ausgangspunkt dieses ersten längeren Textes, den ich je geschrieben hatte,…

Einige Worte zu … PERRY RHODAN 3061

Ich war in den letzten eineinhalb Jahren fleißig. Vor allem, wenn es um PERRY RHODAN ging. So viele Romane wie im Mythos-Zyklus habe ich vermutlich noch nie geschrieben. Ich bin also derzeit sehr „tief“ in der Handlung drin und habe eine recht präzise Vorstellung von dem, wie manche Figuren drauf sind und wie sie sich…

Einige Worte zu … PERRY RHODAN 3055

Warnung: Hier wird ein wenig zum Roman gespoilert! Zuallererst ist da das Titelbild, für das ich mich ganz artig bei Dirk Schulz bedanken möchte. Ich finde es großartig. Als ich es bekommen habe, habe ich Teile der dazugehörigen Situation im Roman nochmals angepasst. Ich wollte, daß die Szene, die auf dem beeindruckenden Cover dargestellt wird,…

Einige Worte zu … PERRY RHODAN 3043

Achtung, hier wird leicht gespoilert. Also: Obacht! Band 3043 steht am Ende einer Reihe von PERRY-Romanen, die ich in relativ kurzer Zeit hintereinander und im Rahmen eines dicht gedrängten Arbeitsprogramms schreiben musste. Für den Leser mögen seit Band 3036, meinem letzten Manuskript, sieben Wochen vergangen sein. Da die Arbeit für die Serie aber oft mit…

Einige Worte zu … PERRY RHODAN 3036

Habe ich in den letzten Monaten schon mal darüber gejammert, dass ich bei dem einen oder anderen Manuskript für einen Kollegen einspringen musste? Ja? – Nun, dann kann ich bei diesem Band nahtlos mit meiner Litanei fortsetzen. Soll heißen: Ich war ursprünglich nicht für den PERRY-Roman mit der Nummer 3036 vorgesehen und musste relativ kurzfristig…

Zu PERRY RHODAN 3026: Marlene von Hagen

Achtung, dieser Text enthält Spoiler zum PERRY RHODAN-Band 3026! Wie ich bereits in einem anderen Blog-Eintrag erzählt habe, musste ich das Manuskript PERRY RHODAN 3026 sehr kurzfristig übernehmen – und musste mir irgendwann eingestehen, dass ich in ernsthafte terminliche Kalamitäten geraten würde. Ich hatte mein Arbeitstempo zu optimistisch eingeschätzt. Auf einer Handlungsebene konnte ich nahe…