Dorian Hunter-Expos

Es ist schon wieder einige Wochen her, dass ich einen überraschenden Anruf von Dennis Ehrhardt bekommen habe, dem Inhaber des kleinen, aber feinen Zaubermond Verlags. Er redete nicht lange um den heißen Brei herum; die Exposé-Autorin der Buchserie DORIAN HUNTER brauche Unterstützung. Andrea Bottlinger mache diese Arbeit schon geraume Zeit alleine, nun werde es ihr allmählich zu…

Das zweite Halbjahr 2019

Es ist wieder mal Zeit, ein Blick nach vorne zu werfen. Was erwartet mich in den nächsten sechs Monaten an Arbeit, was für Projekte sind derzeit in Planung? Es wird mal wieder recht viel PERRY RHODAN von mir geben. Die Erstauflage-Romane mit den Nummern 3022, 3023 und 3026 sind bereits geschrieben, sie werden in den…

Sommernachtsalbtraum

… so lautet der Titel des DORIAN HUNTER-Buchs mit der Nummer 82. Kollege Christian Schwarz und ich haben ein weiteres Abenteuer des Dämonenkillers beschrieben, der seit den 1970ern seiner blutigen Arbeit nachgeht. Diesmal verschlägt es Dorian in den hohen Norden, nach Norwegen. Er muß sich dort auf die Suche nach einem erbarmungslosen Gegner machen, der eine Bedrohung für…

Ernst Vlcek-Werksausgabe

Man möge mir ein bißl Schleichwerbung verzeihen, aber es geht um eine Herzensangelegenheit: Ernst Vlcek hat nicht nur jahrzehntelang für die Serie PERRY RHODAN gearbeitet und sie entscheidend mitgestaltet. Darüber hinaus verfaßte er Fantasy- und Horrorromane, zum Beispiel im Rahmen der Serien DÄMONENKILLER und MYTHOR. Sein Werk umfaßt aber auch Kurzgeschichten, die ab Beginn der…

Höllentage

Die letzten paar Tage standen für mich ganz im Zeichen des Horrors. Dennis Ehrhardt, seines Zeichens Leiter des Zaubermond-Verlags sowie Herr über gewaltige Dämonenheere, lud nach Hamburg – und kaum jemand wagte abzusagen. Wer möchte schon gerne eines Morgens verflucht, in einen knochenlosen Batzen verwandelt, von einem Seepferd geschwängert, mit nässenden Furunkeln bedacht und mit…

Erinnerungen an Ernst Vlcek

Es war der 22. April 2008. Ich erhielt einen Anruf am späteren Vormittag, und am Telephon war eine Frauenstimme zu hören, völlig aufgelöst, fast nicht verständlich. „Er ist tot!“, schluchzte jemand, „er ist tot!“ Es dauerte eine Weile, bis ich Uschi Zietschs Stimme erkannte – und bis ich begriff, daß sie Ernst Vlcek meinte. Mein Freund und…