Herzensjob

(Ein Gastbeitrag von Tanja Bruske-Guth.) Es gibt Autorenkollegen, die bezeichnen den Job, den sie hauptberuflich ausüben, als „Brotjob“. Damit wollen sie ausdrücken, dass sie damit nur ihren Lebensunterhalt verdienen, aber doch eigentlich ihre Berufung als Autor sehen. Bei mir ist das anders. Ich bin unheimlich gerne Autorin und freue mich, dass ich seit vielen Jahren…

PERRY RHODAN-Lyrik

(Ein Gastbeitrag von Michael Tinnefeld.) Als mich Michaels Aufruf erreichte, einen Gastbeitrag für seinen Blog zu verfassen, sprang mir vor allem seine Warnung ins Auge: „Die Länge des Textes bleibt euch überlassen. Aber euch muß klar sein, daß die Aufmerksamkeitsspanne der meisten Leser fliegenähnlich ist.“ Diese Worte ließen spontan das Wort „Haiku“ in meinem Geist…

Was eine Geschichte über ihren Verfasser verrät

(Ein Gastbeitrag von Oliver Fröhlich.)   Ich liebe Geschichten. Immer schon. Jahrzehntelang habe ich sie – je nach Qualität und Inhalt mit unterschiedlich großem Spaß – nur konsumiert. Seit nunmehr zehn Jahren schreibe und veröffentliche ich auch selbst. Es war ein langer Weg des Lernens, meistens freudvoll, manchmal schmerzhaft, vor allem aber ein Weg, der…

Das erste Halbjahr 2019

Ich nehme mir wieder mal ein wenig Zeit, um über die Planungen des Halbjahres  Jänner bis Juni 2019 nachzudenken. Das mache ich nicht nur zur Bespaßung der Leser dieses Blogs. Eine Vorausschau hilft mir, etwaige Lücken in meinem Arbeitsplan zu entdecken – und Überschneidungen zwischen einzelnen Schreibarbeiten zu vermeiden. PERRY RHODAN ist in vielfacher Hinsicht…

Wieso Science Fiction?

Gerade als Frau – auch wenn man meinen möchte, dass dieses Klischee heutzutage nicht mehr allzu verbreitet ist – wird man oftmals nicht ernstgenommen, wenn man sich härteren, blutigeren Themen oder zum Beispiel der Science Fiction widmet, obwohl es genügend bekannte/beliebte Vertreterinnen innerhalb dieser Sparten gibt. Davon darf man sich natürlich nicht abschrecken lassen, da…

Buchwien 2018

(Ein Gastbeitrag von Marlene von Hagen.) Überschaubar und klein – Das ist unsere Buchmesse in Wien im Vergleich zu den ganz großen in Leipzig und Frankfurt. In den vergangenen Jahren hat sie dennoch an Charme gewonnen. Dazu beigetragen hat für mich vor allem der Stand von Romane – Made in Austria, der dieses Jahr zum…