Der Regengott

Die Wolken zogen sich über der Stadt zusammen, sobald er das Lokal verließ und sich auf den Heimweg machte. Als er in den Zug einstieg, fielen die ersten Tropfen, und als er kurze Zeit später an seinem Bestimmungsort anlangte, regnete es. Ein harmloses Nieseln wurde zu einfachem Regen wurde zu starkem Sturm wurde zu einem…

Herbst-Schreibcamp 2018

Das siebentägige Herbst-Schreibcamp findet vom 28. Oktober bis 3. November 2018 statt. Das Seminar ist grundsätzlich für Autoren-Anfänger offen.  Fortgeschrittene sind natürlich ebenfalls willkommen. Wir arbeiten an vorab eingereichten Texten, machen einige Übungen und sprechen über „Problemzonen“. Sprich: wie schreibe ich glaubwürdige Action-Szenen und knackige Dialoge, wie konstruiere ich Handlungsbögen? Unterstützt werde ich dabei vom…

Der Arbeitsalltag

Weil vor kurzem ein Leser die spaßhaft gemeinte Frage gestellt hat, ob ich als Autor denn „wirklich was arbeite“, möchte ich mal eine Aufstellung über meine täglichen Aktivitäten machen. Wie teile ich mir meine Zeit ein, was ist für einen Schriftsteller denn so alles zu tun? Wohlgemerkt: Dabei handelt sich’s um eine Momentaufnahme. Das kann…

Die PERRY RHODAN-Autorenkonferenz

Einmal im Jahr ruft die Redaktion zur Autorenkonferenz, und wir alle kommen natürlich gerne. Leo Lukas und ich hatten vermutlich die längste Anreise aus Wien nach Karlsruhe, aber die Zeit ließ sich lässig damit überbrücken, daß wir darin wetteiferten, wer den anderen besser vom Schreiben/Arbeiten abhalten könnte. Unglaublich, was einem da alles einfällt … Die…

Interviewt!

Folgendes Kurz-Interview hat Madlen Bihr, Verlagsangestellte beim PERRY RHODAN-Verlag, für den PERRY RHODAN-Band 2944 mit mir geführt. Wer nicht die Gelegenheit hatte, es dort zu lesen – bittesehr. Madlen: Welches Buch hast du zuletzt gelesen? MMT: Ich lese immer zwei bis drei Dutzend Bücher gleichzeitig. Vermutlich sind es sogar mehr, seufz. Das letzte Buch, das ich…