Filed under Uncategorized

Von Krisen und so …

Es gibt Augenblicke im Leben, da meint man, ins Bodenlose zu stürzen. Aller Halt geht verloren, niemand kann einem helfen. Man ist ganz alleine. Der Tod eines nahen Menschen mag der Auslöser für eine derartige Krise sein. Oder die Kündigung, nachdem man jahrelang alles für die Firma gegeben hat. Eine Trennung. Eine unerfüllte Liebe … Nein danke – … Weiterlesen

Interview mit … Verena Themsen

Interview mit … Verena Themsen

Noch nie war der Frauenanteil im PERRY RHODAN-Team so hoch wie derzeit. Ich halte das für sehr bereichernd für die Serie – und auch für uns als Team. Verena Themsen hatte die ehrenvolle Aufgabe, den Jubiläumsband 2900 zu schreiben. Zu diesem Anlaß hab ich ihr einige Fragen gestellt. Michael Marcus Thurner: Verena, erst einmal Gratulation dazu, … Weiterlesen

Interview mit … Kai Hirdt

Interview mit … Kai Hirdt

Mit Band 2903 (»Der Bund der Schutzgeister«) steigt Kai Hirdt in das Autorenteam der PERRY RHODAN-Serie ein. Grund genug für mich, mit Kai wieder mal ein Interview zu führen. Michael Marcus Thurner: Kai, erst einmal herzliche Gratulation! Nachdem du seit einiger Zeit fester Bestandteil des PERRY RHODAN NEO-Teams bist, hat dich jetzt auch der Ruf in die … Weiterlesen

Auf der Autorenkonferenz

Die alljährlich stattfindende PERRY RHODAN-Autorenkonferenz ist immer wieder eine großartige Gelegenheit, Bekanntschaften und Freundschaften zu erneuern bzw. zu intensivieren. Ein Team ist nur dann ein Team, wenn es auch auf privater Ebene gut funktioniert, so lautet mein Standpunkt. Natürlich wurde auch viel geredet und nachgedacht. Wobei das Inhaltliche zur PERRY RHODAN-Serie diesmal eher in den … Weiterlesen

Das Herbst-Schreibcamp 2017

Das Herbst-Schreibcamp 2017

Mein Frühjahrs-Schreibcamp mit Andreas Gruber Ende April ist seit langem ausgebucht. Für den Termin 29. Oktober bis 4. November 2017 (sieben Tage) gibt es allerdings noch ausreichend freie Plätze. Unterstützen wird mich bei diesem Seminar tageweise mein Kollege Leo Lukas. Schwerpunktmäßig ist dieses Seminar auf Hobby-Autoren mit weniger Erfahrung zugeschnitten, mit ihnen soll an den Basics gearbeitet werden. … Weiterlesen

Zu PERRY RHODAN 2896

Zu PERRY RHODAN 2896

Vorneweg: Ich hab lange überlegt, ob ich meinen Artikel in dieser Form online stellen soll. Er verrät ein bißl was über mich als Mensch und er ist dem Roman 2896 gegenüber kritisch eingestellt. Bitte nicht falsch verstehen: Es geht um die Entstehungsweise und meine Probleme dabei, nicht aber um Inhalte. Letztlich hab ich mich für die … Weiterlesen

Der Beginn

Gestern noch hab ich gegrübelt, wo ich Wolfgang Oberleithner kennengelernt hab (auf dessen erstes eigenes eBook Bartek ich hier gerne nochmals hinweise: Bartek bei amazon). Wolfgang hat mir daraufhin ein Photo zugeschickt, das auf dem Außengelände des steirischen Retzhof aufgenommen wurde. Das Bildungshaus Schloß Retzhof ist ein Kultur- und Veranstaltungszentrum, in dem ich im Frühjahr 2002 ein Schreibseminar gebucht hatte. Veranstalter waren … Weiterlesen

Korrigieren

Das Gefühl ist großartig: Man tippt „ENDE“ unter ein Manuskript (am besten in Versalien, das hebt die Bedeutung des Wortes enorm) und legt das Netbook erleichtert beiseite. Man hat es geschafft, man hat seine Geschichte endlich fertig erzählt und fällt müde ins Bett. Am nächsten Tag kommt dann – wortwörtlich – das böse Erwachen. Ich blättere … Weiterlesen

Der NEO-Nachschlag›

Band 39, Der König von Chittagong, war mein letzter Beitrag zur Serie PERRY RHODAN NEO. Meine Güte, das ist ja schon wieder fast vier Jahre her … Ich hatte dazumals ein tolles Exposé von Frank Borsch erhalten, das ich mit viel Spaß an der Freud‘ umsetzte. Meine Haupthelden hielten sich in Bangladesch auf, in einem „failed state“ des … Weiterlesen

Erste Schreibcamp-Impressionen

Heute ging’s also los mit dem Schreibcamp,  die Teilnehmer sind allesamt glücklich in Wiener Neustadt gelandet. Nach einer kurzen Begrüßung und nach einigen organisatorischen Hinweisen machten sich meine Schützlinge sofort an die Arbeit. Vorerst steht die Kritik an eingereichten Textproben und Expos im Mittelpunkt, da ließ sich doch Einiges sagen, har har. In den Einzelgesprächen kamen dann … Weiterlesen