Resumé Frühjahrs-Schreibcamp

So, jetzt ist es vorüber, ich kann mal kräftig durchatmen und reflektieren, was denn beim Frühjahrs-Schreibcamp so alles geschehen ist. Ein Teilnehmer mußte leider krankheitsbedingt absagen, also hatten mein Co Leo Lukas und ich acht Schreibinteressierte. Fünf Tage lang stopften wir sie mit Wissen zum Beruf des Autors voll, analysierten intensiv die eingereichten Texte und gaben ihnen…

Frühjahrs-Schreibcamp, Tag 1 und 2

Natürlich gibt es ausgiebige Pausen. Dennoch sind Arbeitszeiten von 9:30 bis 22:30 extrem, in denen fast ausschließlich die konzentrierte Textarbeit im Vordergrund steht. Meine „Schüler“ sind zwar voll bei der Sache, aber dann am Abend so richtig, richtig geschlaucht. Gestern und heute ging es um die Korrekturen und Verbesserungen der eingereichten Texte. Morgen kümmern wir…

Letzte Vorbereitungen aufs Schreibcamp

Morgen geht’s also los mit dem Frühjahrs-Schreibcamp. Erste Teilnehmer trudeln bereits heute in der Nacht ein, ich arbeite noch an den Texten in Readern und leg mir meine großartige Eröffnungsansprache gedanklich zurecht. Eine Menge Fragen tauchen auf. Paßt die Infrastruktur, hab ich eh nix übersehen, wie funktioniert das mit dem Shuttle-Service vom Bahnhof zum Hotel und…

Ein „König in Ketten“

Gestern hab ich die Vorankündigung im Blanvalet-Katalog gesehen und kann nun mit großer Freude offiziell bekanntgeben, daß ein drittes Fantasy-Abenteuer von mir beim Blanvalet-Verlag erscheinen wird. Jawoll! Veröffentlichungstermin (unter Vorbehalt) ist der Feber 2016. Hier ein Screenshot der Vorankündigung. Das ist alles ein bißl reißerisch geschrieben, keine Frage – aber ich denke, ich kann damit leben. 🙂 Zum…

Die nächste Arbeit – und was Persönliches

Darf ich vorstellen: Zamis. Coco Zamis. Die Dame, zweifelsohne eine höchst erotische und interessante Dämonengestalt, wird mich während der nächsten Tage begleiten. Besser gesagt: Ich werde sie durch eine kleine Geschichte führen, die ich für den Zaubermond-Verlag http://www.zaubermond.de schreibe. Wer Coco Zamis noch nicht kennt: Sie ist eine waschechte Wienerin, im noblen 13. Bezirk aufgewachsen und wie so…

Gedanken zum PERRY-Lesen

Zu meinem Interview mit Christian Montillon, einem der PERRY RHODAN-Expokraten, kam der Kommentar eines Lesers: Ich sollte Christian und seinen Kollegen, Wim Vandemaan, doch mal fragen, wie sehr sie bei der Gestaltung des PERRY-Zyklus von Band 2700 bis 2799 Anleihen bei der fünften Staffel der Fernsehserie Fringe genommen hätten. Nun, das hab ich getan. Die Antwort:…