Einige Worte zu … PERRY RHODAN 3164

Obacht, dieser Text ist nicht völlig spoilerfrei! Der Roman Lloyd und das Chaofaktum ist im Zuge meiner Motorrad-Winterreise auf den Inseln Sardinien und Korsika entstanden. Die ersten Zeilen habe ich meiner Erinnerung nach in Pompeji geschrieben, unmittelbar nachdem ich die Ruinenstadt besichtigt hatte und gehörig beeindruckt gewesen war. Der Text war vergleichsweise leicht zu schreiben….

Einige Worte zu … PERRY RHODAN 3152

Die Romane 3151 und 3152 ergeben eigentlich keinen Doppelband. Denn es war gedacht, inhaltlich getrennte Geschichten zu erzählen. Dann wurde ich allerdings Opfer meiner Plauderwut im ersten Manuskript. Ich wurde textlich zu lange – und habe letztlich beschlossen, Teile des Exposés zu Band 3151 erst in Band 3152 abzuhandeln. Das war nicht so geplant gewesen,…

Einige Worte zu … PERRY RHODAN 3151

Diesen Roman habe ich, wie schon einige zuvor, unterwegs geschrieben. Ich bin ja seit nunmehr sechs Monaten mit dem Motorrad unterwegs (derzeit in Sizilien). Das Manuskript ist in wechselnden Quartieren in Deutschland, Frankreich und Spanien entstanden – und hat überraschend wenige Einflüsse aus diesen Ländern „mitbekommen“. Ganz im Gegenteil. Auf einer ganz bestimmten Ebene ist…

Einige Worte zu … PERRY RHODAN 3146

Also Atlan. Die Rückkehr des Arkoniden in die Serie wird in einem Mehrteiler zelebriert, zu dem ich einen Roman beitragen durfte. Dabei war es mir ein Anliegen, Atlan als „klassische“ Figur zu zeigen. So, wie man ihn seit Anbeginn der Serie erkennt. Und wie geht das besser, als die Dialoge mit seinem Extrasinn besonders hervorzuheben?…

Einige Worte zu … WEGA 12

Achtung, hier wird gespoilert!!! So, da ist er nun, der Abschlussband der WEGA-Miniserie. Ziemlich genau ein ganzes Jahr lang habe ich mich mit diesem Kurzzyklus beschäftigt. Kurioserweise sitze ich gerade auf demselben Campingplatz in der Nähe von Mo i Rana/Norwegen, auf dem ich mir vor einem Jahr erstmals Gedanken zu den Inhalten von WEGA gemacht…

Einige Worte zu … WEGA 11

Ehrlich gesagt, möchte ich über diesen Text gar nicht so viel schreiben. Vieles, was ich sagen wollte, würde die Spannung aus den letzten beiden Romanen rausnehmen. Verzeiht mir also, wenn ich in diesem Text sehr, sehr allgemein und kurz bleibe. Der vorletzte Band der WEGA-Staffel fasst die meisten Fäden zusammen, die ich in den vorhergehenden…