Das erste Halbjahr 2021

So wie jedes Halbjahr möchte ich einen Blick in die nahe Zukunft werfen. Vielleicht interessiert es euch ja ein bißl, was wird mich bis Juni 2021 beschäftigen wird und an welchen Projekten ich arbeiten werde.

  • Da wäre einmal die PERRY RHODAN-Miniserie mit dem Titel Wega, die mich während der nächsten Monate auf Trab halten wird. Ich gestalte die Expos für die zwölfteilige Serie. Einige davon wurden bereits von der Redaktion abgesegnet und an die Autoren weitergereicht, aber es gibt noch viel zu tun.
  • Natürlich werde ich den einen oder anderen Roman der Wega-Serie selbst schreiben.
  • Wenn ich es richtig durchgerechnet habe, werde ich Mitte und Ende des Halbjahres jeweils ein Manuskript für die PERRY RHODAN-Erstauflage verfassen.
  • Es besteht die vage Möglichkeit, daß ich endlich mal wieder einen Band zur MADDRAX-Serie beitrage, und zwar schon in den nächsten Wochen. Da ist aber noch nicht alles abgeklärt.
  • Für die Horror-Serie DORIAN HUNTER verfasse ich ja ebenfalls Exposés. Aller Wahrscheinlichkeit nach fällt im ersten Halbjahr 2021 nur die Arbeit an einer einzigen Handlungsvorgabe an.
  • Derzeit warten drei Lektoratsarbeiten auf mich, die ich schon länger zugesagt habe und die mich in den nächsten Wochen nebstbei beschäftigen werden. Ich vermute, daß sich in dieser Hinsicht in den nächsten Monaten noch einiges tun wird.
  • Es sollte Platz für die Arbeit an einem längeren Fantasy-Projekt sein. Da ist in den letzten Wochen bereits einiges weitergegangen, auf eine Weise, von der ich selbst völlig überrascht bin. Jedenfalls: Dieses Projekt gewinnt derzeit kräftig an Substanz.
  • Nach derzeitigem Stand der Dinge findet Anfang/Mitte März ein sechstägiges Schreibcamp in Wiener Neustadt statt. Mein Mit-Moderator wird der Bestseller-Autor Andreas Gruber sein.
  • Und dann wäre da noch die Reise, die unter dem Titel Alte Eisen auf Reisen im Frühjahr 2021 starten soll. Darüber habe ich schon ab und zu was erzählt.
  • Im Rahmen dessen möchte ich mit meinem Motorrad so viele PERRY RHODAN-Fans wie möglich im deutschsprachigen Raum besuchen. Im Rahmen von Stammtischen, aber auch bei Treffen mit Fans, die nicht organisiert sind.

Die Covid-Krise erlaubt es mir derzeit nicht, irgendein fixes Datum für die Abreise zu nennen. Ich habe mir eigentlich Anfang April vorgenommen, aber es kann durchaus sein, daß sich die Grenzen erst ein bißl später so weit öffnen, daß ich mit meinem Motorrad losfahren kann. Jedenfalls ist geplant, daß ich all die Dinge, die ich oben aufgezählt habe und die die Monate April bis Juni betreffen, unterwegs erledige. Ich bin schon sehr gespannt, wie gut das klappen wird.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s