Das zweite Halbjahr 2020

am

Ich werfe wieder mal einen Blick voraus, in die nahe Zukunft. Das bin ich als Science Fiction-Autor ja eh gewöhnt. Bei diesem Blick geht es um meine eigenen Pläne, Wünsche und Vorhaben und alles andere, was mich als Autor beschäftigt. Womit werde ich mich im zweiten Halbjahr 2020 beschäftigen?

  • PERRY RHODAN: Vor kurzem hab ich ein Romanmanuskript abgegeben. Wenn alles normal läuft, schreibe ich bis zum Jahresende drei weitere PERRY-Romane. Einem davon soll besondere Bedeutung zukommen, so viel weiß ich jetzt schon.
  • MADDRAX: Da ist derzeit nix fix eingeplant. Natürlich möcht ich zwischendurch mal wieder einen MX-Roman abliefern, aber den müßte ic zwischen 2 und 5 Uhr morgens schreiben, statt zu schlafen …
  • DORIAN HUNTER: Ich arbeite seit letztem Jahr bei der Expogestaltung mit, bin also in diesem Bereich gut ausgelastet. Auch wenn sich beim Zaubermond Verlag einige Änderungen und damit auch weniger Bücher im Jahr ergeben haben – DH hält mich ganz schön im Atem.
  • Schreibcamps: Mein Frühjahrscamp im Mai und jenes, das ich im Juni in Eggenburg veranstalten wollte, sind Corona zum Opfer gefallen. Das Herbstcamp wird hoffentlich statfinden können, es ist für Ende Oktober/Anfang November geplant. Anmeldungen dafür gibt’s reichlich. Wenn also noch jemand Interesse daran hat – bitte bald melden.
  • Eigene Projekte: Da steht die Arbeit an einem Manuskript an, das ich – zumindest zum Teil – im Sommer fertigstellen möchte. Was auch immer aus dem Text wird und ob ich einen Verlag dafür finde – es handelt sich um ein Herzensprojekt, das ich unbedingt durchziehen möchte.
    Ein weiteres Projekt habe ich in den letzten Tagen angedacht, es ist im Bereich Dark Fantasy angesiedelt. Das wird mich vermutlich 2021 beschäftigen
  • Kleinigkeiten: Immer wieder bin ich mit Lektoratsarbeiten beschäftigt. Zwei Kurzgeschichten im Horror- bzw. Fantasy-Genre warten im Herbst/Winter auf Veröffentlichung, dazu kommen Blog-Texte, die ich u.a. für den Zaubermond Verlag schreibe. Auch der leidige Kurzgeschichten-Band, den ich seit Jahren in der Pipeline habe, wartet auf Veröffentlichung.
  • Die Betreuung der Social Media-Kanäle erfordert wie immer recht viel Zeit. Mit Instagram hab ich mir eine Spielwiese erobert, die in den nächsten Jahren von großem Nutzen sein wird. Dafür spielt Facebook derzeit keine Rolle für mich; ich war dort seit sechs Monaten nicht mehr online. Twitter mag ich, das kommt mir von der textlichen Knappheit her sehr entgegen.
  • Mein Geheimprojekt: Ich mache ja immer wieder Andeutungen dazu. Es hält mich derzeit ganz schön in Atem, es wird mich vor allem 2021 sehr intensiv verfolgen. Mitte Juli gibt’s dann die wichtigsten Infos dazu.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s