Wozu ein Bild inspiriert …

DSCN8601(Österreich) Der Angriff der Wildenten erfolgte völlig überraschend in der gestrigen Dämmerstunde. Auf breiter Front und in militärisch exakter Formation überquerten sie den See von Süd nach Nord, um in die Gärten der Anrainer einzufallen und Beute zu machen.

Ingomar F, 98, Pensionist: „Es woa wia in der Normandie damois. Sie woan anfoch überall.“
Gerda M, 44, Bootsverleiherin: „Schrecklich, i sog’s ihna. Sie san über die Speiskammer hergfallen. Kaa Stückl Brot is mehr do.“
Anapurma-Lieblichkind S, 34, Yoga-Tänzerin: „Sie haben mir mein Karma zerstört. Aber ich verzeihe ihnen.“
Siggi O, 58, gelernter Drucker, arbeitslos: „Des san ausländische Entn, gonz kloa. Und aa no solche vom aunderem Ufer! Die hom bei uns nix zum Suachen!“
Alfredo Alfreda Z, 46, Künstler*in: „Heißet sie willkommen und öffnet eure HerzInnen.“
Isidor G, 72, Bürgermeister: „Des ghört, zefix, wie heißt des no amoi, des ghört ev… evuli… evilu… evululliert. Bei der Gemeinderatssitzung nächstes Monat.“
Petra Sch, 44, Feministin und Aktivistin: „Sie wurden von einem Erpel angeführt.“
Peter W, 39, Koch: „Mjam.“

3 Kommentare Gib deinen ab

  1. Dumpfbacke sagt:

    ich unterstütze den Antrag des Kochs….

  2. Beachtlich! Das hat Artmann’sche Qualität.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s