Vor dem Schreibcamp

Übermorgen beginnt mein Neun-Tages-Schreibcamp.

Das wird eine Herausforderung an Geist und Körper. Neun Tage lang nur ans Schreiben, Formulieren, Korrigieren und Plotten zu denken, praktisch rund um die Uhr, schlägt sich gehörig auf Psyche wie Physis nieder. Ich muß für mich selbst einen Plan entwickeln, damit ich diese Tage gut überstehe. Viel Obst und Traubenzucker, Bewegung, Spaziergänge, vielleicht ein wenig Sport sind auf jeden Fall Bestandteil dieses Plans. Und nicht zu vergessen: ausreichend Schlaf. Dasselbe gilt natürlich auch für alle Teilnehmer. Ich hoffe, daß sie meinen Rat beherzigen und gut auf sich selbst achten.

Bereits morgen kommen die ersten Gäste an, Hotelzimmer werden bezogen, vielleicht schon erste Vorgespräche geführt. Am Samstag geht’s dann richtig los. Viele Teilnehmer sind Wiederholungstäter und kennen sich bereits. Die Einführungsphase wird also kurz sein und wir werden so rasch wie möglich mit der eigentlichen Arbeit loslegen.

Wie immer werde ich einige Photos vom Schreibcamp online stellen und ein bißl was über die Fortschritte erzählen. Bilder gibt es allerdings nur, wenn meine Gäste ausreichend Kraft zum Lächeln finden. Denn, wie gesagt, die Arbeit wird ganz schön an die Substanz gehen.

Advertisements

One thought on “Vor dem Schreibcamp

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s