Spätfolgen

c150404176932a4dc096db8692c1fa18f2973534-300x259Es gibt bereits eine lange Liste von Kollegen, mit denen ich bei diversen Schreibcamps zusammenarbeiten durfte. Michelle Stern und Oliver Fröhlich schreiben heutzutage für PERRY RHODAN, Ansgar Back bei MADDRAX. Diese Liste, dessen bin ich mir sehr sicher, wird in den nächsten Monaten und Jahren noch um Einiges länger werden.

Nun hatte ich 2010 in beim Schreibcamp in Hinterzarten Ulf Fildebrandt zu Gast, einen eher stillen Kollegen, der seitdem mit sehr viel Beharrlichkeit an seiner Autoren-Karriere arbeitet. Letztes Jahr veröffentlichte er unter anderem eine Story e0a70f72bdae9885bfc32d7cd19a26a1_XLbeim ausgezeichneten SF-Magazin „Exodus“ (Ausgabe 30) und weitere Geschichten in Anthologien, heuer erschien sein erstes Buch, Dunkelwärts, beim Scholz-Verlag.

Und mit diesem Buch hat es so seine Bewandtnis. Lassen wir Ulf selbst kurz zu Wort kommen:  „Mit dieser Geschichte habe ich beim Schreibcamp 2010 im Schwarzwald angefangen. Es ist die Story, die ich ziemlich am Ende in sehr, sehr groben Zügen vorgestellt habe …“

buch_162_01Auf Ulfs Homepage (http://www.ulf-fildebrandt.de/) gibt’s eine Leseprobe zu „Dunkelwärts“: http://www.ulf-fildebrandt.de/wp-content/uploads/2013/09/Leseprobe.pdf. Das Taschenbuch selbst ist um € 12,95 über die üblichen Kanäle im Buchhandel und online zu erwerben. Ich würde mich freuen, wenn das Buch, das im phantastischen Genre angesiedelt ist, möglichst viele Leser finden würde.

 

Die Bilder sind Copyright Scholz-Verlag und Ulf Fildebrandt bzw. René Moreau fürs Exodus-Magazin.

 

 

Advertisements

2 thoughts on “Spätfolgen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s