Lektorat!

Seit 2011 veranstalte ich Schreibcamps. Auf mehrtägigen Seminaren in Wiener Neustadt im Osten Österreichs unterrichte ich angehende, aber auch etablierte Kollegen. Bei diesen Seminaren geht es viel um Spannungsaufbau, um Szenenpläne, um Dialoge, um das Abhandeln von Actionszenen. Um das Erkennen der richtigen Strukturen, um Grundlegendes und um Vertiefendes. Es wird über einzelne Worte diskutiert,…

Einige Worte zu … WEGA 9

Aus Zeitgründen möchte ich diesen Text kurz halten, aber ein bissl was möchte ich schon zu Leuchtfeuer auf Graborflack erzählen. Zuallererst muss ich mich bei Autor Arno Endler bedanken, der relativ kurzfristig eingesprungen ist und richtig gute Arbeit abgeliefert hat. Solche Änderungen im Autorenteam kommen natürlich immer wieder vor, aber für mich war die Suche…

Einige Worte zu … WEGA 8

Wir sind zwar noch nicht auf der Zielgeraden der Miniserie, aber wir kommen der einen oder anderen thematischen Auflösung näher. Roman Schleifer, der Autor der Romans mit dem Titel Hort der Transformation, hatte die Aufgabe, einerseits die Lage im Wegasystem nach der Rückkehr von Perry Rhodan zu beschreiben, und andererseits ein paar Geheimnisse über die…

Einige Worte zu … Wega 7

Obacht: Wer die Miniserie generell oder die Leseprobe zu Band 7 noch nicht gelesen hat, wird in diesem Text gespoilert. Band 7 der WEGA-Miniserie läutet die zweite Hälfte des Zyklus ein. Und ich lade die Leser ein, einen zweiten Abstecher nach Tramp zu machen, auf die Heimatwelt Guckys. Ich hatte bei der inhaltlichen Vorbesprechung mit…

Weidingers Worte zu WEGA 6

Ich habe Erich Weidinger vor einigen Jahren bei einem Schreibcamp in Eggenburg/Niederösterreich kennen und schätzen gelernt. Er ist Autor, Erzähler und Buchhändler. Er interpretiert lokale Sagen neu, er liest in Schulen und führt Kinder an das Hobby Lesen heran, er veranstaltet in seinem Buchladen in Seewalchen/Attersee Lesungen – und arbeitet derzeit an einem Krimi. Ab kommendem…

Die Berufswahl

Viele AutorenkollegInnen wussten immer schon, was sie mal werden wollten. Sie hatten das innere Bedürfnis, ihre Ideen zu Papier zu bringen. Da bin ich dann wohl eher die Ausnahme. Meinen ersten Text – eine Kurzgeschichte im Perryversum – habe ich im Alter von 33 Jahren verfasst. (Abgesehen von einer einseitigen postapokalyptischen Dystopie, die ich während…

Einige Worte zu … WEGA 6

Den Autor des Romans, Dietmar Schmidt, habe ich bei einem meiner Schreibcamps kennen und schätzen gelernt. Dietmar ist heutzutage als Übersetzer für den Bastei Verlag tätig, hat aber eigentlich eine naturwissenschaftliche Ausbildung genossen und besticht durch sein Wissen über die Technik der PERRY RHODAN-Serie. Dementsprechend glücklich war ich, ihn für die WEGA-Miniserie gewinnen zu können….