Lektorat!

Seit 2011 veranstalte ich Schreibcamps. Auf mehrtägigen Seminaren in Wiener Neustadt im Osten Österreichs unterrichte ich angehende, aber auch etablierte Kollegen. Bei diesen Seminaren geht es viel um Spannungsaufbau, um Szenenpläne, um Dialoge, um das Abhandeln von Actionszenen. Um das Erkennen der richtigen Strukturen, um Grundlegendes und um Vertiefendes. Es wird über einzelne Worte diskutiert,…

Einige Worte zu … PERRY RHODAN 3152

Die Romane 3151 und 3152 ergeben eigentlich keinen Doppelband. Denn es war gedacht, inhaltlich getrennte Geschichten zu erzählen. Dann wurde ich allerdings Opfer meiner Plauderwut im ersten Manuskript. Ich wurde textlich zu lange – und habe letztlich beschlossen, Teile des Exposés zu Band 3151 erst in Band 3152 abzuhandeln. Das war nicht so geplant gewesen,…

Einige Worte zu … PERRY RHODAN 3151

Diesen Roman habe ich, wie schon einige zuvor, unterwegs geschrieben. Ich bin ja seit nunmehr sechs Monaten mit dem Motorrad unterwegs (derzeit in Sizilien). Das Manuskript ist in wechselnden Quartieren in Deutschland, Frankreich und Spanien entstanden – und hat überraschend wenige Einflüsse aus diesen Ländern „mitbekommen“. Ganz im Gegenteil. Auf einer ganz bestimmten Ebene ist…

Einige Worte zu … PERRY RHODAN 3146

Also Atlan. Die Rückkehr des Arkoniden in die Serie wird in einem Mehrteiler zelebriert, zu dem ich einen Roman beitragen durfte. Dabei war es mir ein Anliegen, Atlan als „klassische“ Figur zu zeigen. So, wie man ihn seit Anbeginn der Serie erkennt. Und wie geht das besser, als die Dialoge mit seinem Extrasinn besonders hervorzuheben?…

Alte Eisen auf Reisen – Zwischenbericht

Am 6. Juli habe ich meine Sachen gepackt und bin mit dem Motorrad losgedüst. Vergangenen Mittwoch, mehr als vier Monate später, habe ich wieder in Wien aufgeschlagen. Nicht, um meine Tour zu beenden. Ich hatte/habe hier einige Termine zu absolvieren und setze anschließend die Alte Eisen auf Reisen-Tour fort. Was ist in diesen vier Monaten…

Unterwegs-Skizzen (1): das Gaffa-Tape

Ich führe eine intensive Liebesbeziehung zu und mit Gaffa-Tapes. Ich habe das Textilband in den Achtzigern bei meinem Studentenjob als Backstage-Arbeiter auf Bühnen kennen und schätzen gelernt. Seitdem habe ich immer eine Rolle Gaffa mit dabei, wenn ich mit dem Motorrad unterwegs bin. Es ist so unglaublich vielseitig einsetzbar und hilft mir über das eine…

Einige Worte zu … WEGA 12

Achtung, hier wird gespoilert!!! So, da ist er nun, der Abschlussband der WEGA-Miniserie. Ziemlich genau ein ganzes Jahr lang habe ich mich mit diesem Kurzzyklus beschäftigt. Kurioserweise sitze ich gerade auf demselben Campingplatz in der Nähe von Mo i Rana/Norwegen, auf dem ich mir vor einem Jahr erstmals Gedanken zu den Inhalten von WEGA gemacht…